CapturePlugin - v4l2

Aus TV-Browser Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

[bearbeiten] v4l2-Stream an /dev/video0 unter Linux

Die Beschreibung bezieht sich auf die Hauppauge WinTV PVRUSB2, sollte aber mit jeder TV-Karte funktionieren, die unter /dev/video0 einen mpeg-Stream bereitstellt.

Systemvoraussetzung:

1. Linux
2. mpeg-Stream an /dev/video0
3. die zwei Shell-Skripts Aufzeichnen und Aufzeichnung loeschen
4. xawtv4 oder anderes Programm, das die v4lctl-Tools bereitstellt
5. der at-daemon (atd) muß laufen (sollte Standard sein)
Wer in den beiden Shell-Skripts nicht allzuviel editieren will, benötigt noch:
6. MPlayer, stellt den mencoder bereit
und falls die Hauppauge WinTV PVRUSB2 benutzt wird und noch kein Treiber installiert ist
7. den Treiber von Mike Isely

Kurzanleitung:
(mpeg-Stream, v4lctl-Tools, atd und mencoder vorhanden)
Die zwei Shell-Skripts Aufzeichnen und Aufzeichnung löschen herunterladen und in einem geeigneten Verzeichnis abspeichern.
Die Pfadangaben in den beiden Dateien den eigenen Bedürfnissen anpassen.
In der Datei Aufzeichnen.sh sind es folgende Zeilen:

TextPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/Aufzeichnung.txt #Pfad anpassen
Das Skript erstellt eine Datei "Aufzeichnung.txt", die an den at-Befehl übergeben wird.

VideoPfad=$HOME/Programme/Video/ #Pfad anpassen
Das Verzeichnis, in dem die Videos abgespeichert werden sollen. (den abschliessenden / beachten)

atPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/ #Pfad anpassen
Die Meldungen der einzelnen Systembefehle werden hier zwischengespeichert. (den abschliessenden / beachten)

In der Datei Aufzeichnung_loeschen.sh ist es folgende Zeile:

atPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/ #Pfad anpassen
Die Meldungen der einzelnen Systembefehle werden hier zwischengespeichert. (den abschliessenden / beachten)

Im CapturePlugin unter Applikation /bin/sh eintragen.
Unter Parameter -> Aufnehmen:
/pfad/zum/skript/Aufzeichnen.sh {channel_name_external} {start_year} {leadingZero(start_month,"2")} {leadingZero(start_day,"2")} {leadingZero(start_hour,"2")} {leadingZero(start_minute,"2")} {length_sec} {cleanLess(title)}
Unter Parameter -> Löschen:
/pfad/zum/skript/Aufzeichnung_loeschen.sh {channel_name_external} {start_year} {leadingZero(start_month,"2")} {leadingZero(start_day,"2")} {leadingZero(start_hour,"2")} {leadingZero(start_minute,"2")}
/pfad/zum/skript/ an den Speicherort der beiden Shell-Skripts anpassen.

Jetzt sollte die Aufnahme mit dem CapturePlugin funktionieren. Falls es Probleme gibt, kann vielleicht die ausführliche Anleitung helfen.


Ausführliche Anleitung:
Der Kerneltreiber für die Hauppauge PVRUSB2 wird zur Zeit von Mike Isely entwickelt. Der ursprungliche Treiber stammt von Aurelien Alleaume.
Vor dem Kerneltreiber gab es eine Sammlung von Perl-Scripts erstellt von Björn Danielsson, die relativ gut funktionierten (einige niedrige Frequenzen konnte man nicht einstellen) und auch mit dem Capture Plugin laufen. Björns Homepage sollte dabei helfen.

Tips für die Installation der Kerneltreiber
Bei der Installation des Kerneltreibers von Mike Isely gibt es kaum Probleme solange man sich an seine Anleitung hält.
Der Teiber benötigt das Modul "tveeprom", welches auch mitgeliefert wird. Manche Distributionen (z.B. SuSE) liefern eine eigene Version dieses Moduls mit (bei SuSE ivtv_tveeprom) und solange dieses Modul geladen ist, funktioniert der Treiber nicht. Deshalb sollte man darauf achten, daß das mitgelieferte Modul läuft und nicht das von der Distri.
Zum Testen des Treibers empfiehlt sich xawtv4 (mit xawtv funktioniert der Treiber nicht). Leider benutzt xawtv4 einen neuen Pfad zur Speicherung der Senderdaten, während die v4l-Tools (benötigt für das Capture Plugin) noch auf den alten Speicherort zugreifen, deshalb ist es notwendig eine eigene Sendertabelle unter $home/.xawtv zu erstellen.

Die Meldungen vom Capture Plugin

Aufnehmen


Bild:CapturePlugin v4l2 aufnahme gestartet.jpg


Der Text "warning: commands will be executed..." enthält die Jobnummer des at-Befehls und Datum/Uhrzeit des Startzeitpunktes.

Löschen einer noch nicht gestarteten Aufzeichnung


Bild:CapturePlugin v4l2 aufnahme geloescht.jpg


Löschen einer schon laufenden Aufzeichnung


Bild:CapturePlugin v4l2 aufnahme geloescht1.jpg


Der at-Befehl gibt die Fehlermeldung "Warning: deleting running job" aus.
Die Zeile "Running Job ###### beendet" zeigt an, daß die Aufzeichnung durch mencoder gestoppt wurde.


Bild:CapturePlugin v4l2 deleting running warnung.jpg


Sollte diese Zeile nicht erscheinen oder die Meldung "kill usage:" erscheinen, muß mencoder manuell gestoppt werden.
Das Aufzeichnungsskript und der sleep-Befehl des Skripts laufen weiter. Das sollte aber kein Problem darstellen (steht auf meiner ToDo-Liste).


Der Quellcode

Aufzeichnen.sh

#! /bin/sh
Kanal=$1
DatZeit=$2$3$4$5$6
DatZeit_at=$5':'$6' '$3'/'$4'/'$2
Dauer=$7
Titel=$8
TextPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/$Kanal'_'$DatZeit'Aufzeichnung.txt' #Pfad anpassen
VideoPfad=$HOME/Programme/Video/ #Pfad anpassen
atPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/ #Pfad anpassen
delMeldung='Die Sendung '$Titel' auf '$Kanal' vom '$4'.'$3'.'$2' um '$5':'$6' wurde nicht aufgezeichnet.'
delTitel='Sendung '$Titel' nicht aufgezeichnet'
atMeldung=
AktZeitSec=
DatZeitSec=


date +%s > $atPfad'AktZeitSec.txt'
AktZeitSec=$(cat $atPfad'AktZeitSec.txt')
date --date="$2-$3-$4 $5:$6" +%s > $atPfad'DatZeitSec.txt'
DatZeitSec=$(cat $atPfad'DatZeitSec.txt')

if [ $AktZeitSec -gt $DatZeitSec ]; then
	Dauer=$[$Dauer-($AktZeitSec-$DatZeitSec)]
fi

rm $atPfad'AktZeitSec.txt'
rm $atPfad'DatZeitSec.txt'

echo 'DatZeitSecEnde='$[$DatZeitSec+$Dauer] > $TextPfad
echo 'AktZeitSec=' >> $TextPfad
echo 'menPID=' >> $TextPfad
echo >> $TextPfad
echo 'date +%s > '$atPfad'AktZeitSec.txt' >> $TextPfad
echo 'AktZeitSec=$(cat '$atPfad'AktZeitSec.txt)' >> $TextPfad
echo 'rm' $atPfad'AktZeitSec.txt' >> $TextPfad
echo >> $TextPfad
echo 'if [ $DatZeitSecEnde -gt $AktZeitSec ]; then' >> $TextPfad
echo '	v4lctl setnorm PAL-BG' >> $TextPfad
echo '	v4lctl setfreqtab europe-west' >> $TextPfad
echo '	v4lctl setinput television' >> $TextPfad
echo '	v4lctl volume mute off' >> $TextPfad
echo '	v4lctl setstation' $Kanal >> $TextPfad
echo '	mencoder /dev/video0 -o' $VideoPfad$Titel'_'$Kanal'_'$DatZeit'.mpg' '-ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg2video:vbitrate=3000:autoaspect 
-vf scale=720:576 -oac copy -quiet &' >> $TextPfad
echo '	menPID=$!' >> $TextPfad
echo '	echo $menPID >' $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'PID.txt' >> $TextPfad
echo '	sleep' $Dauer >> $TextPfad
echo '	kill $menPID' >> $TextPfad
echo 'else' >> $TextPfad
echo '	echo' $delMeldung '>' $atPfad'Mail.txt' >> $TextPfad
echo '	mail root -s' $delTitel '<' $atPfad'Mail.txt' >> $TextPfad
echo '	rm' $atPfad'Mail.txt' >> $TextPfad
echo 'fi' >> $TextPfad
echo 'rm' $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'.txt' >> $TextPfad
echo 'rm' $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'PID.txt' >> $TextPfad
echo 'rm' $TextPfad >> $TextPfad
echo 'echo Test' >> $TextPfad

at -f $TextPfad $DatZeit_at -m >& $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt'
atMeldung=$(cat $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt')
tail -n 1 $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt'| cut -b 5-10 | cut -f 1 -d a > $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'.txt'
rm $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt'
echo 'Aufzeichnung von' $Titel 'gespeichert'
echo
echo $atMeldung


Aufzeichnung_loeschen.sh

#! /bin/sh
Kanal=$1
DatZeit=$2$3$4$5$6
atPfad=$HOME/System/Skripts/Ausgabe/ #Pfad anpassen
JobPfad=$atPfad$Kanal'_'$DatZeit.txt
JobNum=$(cat $JobPfad)


atrm $JobNum >& $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt'
atMeldung=$(cat $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt')
if [ "$atMeldung" = 'Warning: deleting running job' ]; then
	PIDNummer=$(cat $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'PID.txt')
	kill $PIDNummer >& $atPfad'KillAusgabe.txt'
	KillMeldung=$(cat $atPfad'KillAusgabe.txt')
	if [ -z $KillMeldung ]; then
		KillMeldung="Running Job $PIDNummer beendet."
	fi
fi
rm $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'.txt'
rm $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Ausgabe.txt'
rm $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'PID.txt'
rm $atPfad'KillAusgabe.txt'
rm $atPfad$Kanal'_'$DatZeit'Aufzeichnung.txt'
echo 'Aufzeichnung gelöscht'
echo
echo $atMeldung
echo
echo $KillMeldung


Downloads

Skript zum Aufzeichnen
Skript um Aufzeichnung zu löschen
Beispieldatei Senderliste
Gerätedatei für Capture Plugin

Anmerkungen

Mit den Einstellungen von mencoder bin ich noch nicht ganz zufrieden, vielleicht kennt da jemand bessere und kann sie einfügen.


alternative mencoder-Parameter

ich habe das Aufzeichen.sh-Skript folgendermassen abgeändert um einen DVD konformen MPEG mit AC3-Sound in 192 kbps zu erhalten.

Aber Vorsicht, nicht einfach übernehmen, ggf. müssen verschiedene Parameter angepasst werden, z. Bsp. Soundtreiber: amode=1 alsa.

1 Minute Film ergibt ca. 36 MB,

max. Filmlänge, um einen 4,7 GB DVD-Rohling verwenden zu können, wäre damit ungefähr 120 Minuten,

bei längeren Filmen kann man die vbitrate verkleinern.

#echo '	v4lctl setnorm PAL-BG' >> $TextPfad
#echo '	v4lctl setfreqtab europe-west' >> $TextPfad
#echo '	v4lctl setinput television' >> $TextPfad
#echo '	v4lctl volume mute off' >> $TextPfad
echo '	v4lctl setstation' $Kanal >> $TextPfad
echo '	mencoder -o' $VideoPfad$Titel'_'$Kanal'_'$DatZeit'.mpg' '-tv driver=v4l2:input=0:width=768:height=576:amode=1:norm=pal:alsa -oac lavc 
-ovc lavc -lavcopts aspect=4/3:vcodec=mpeg2video:vrc_buf_size=1835:vrc_maxrate=9800:vbitrate=4800:keyint=15:acodec=ac3:abitrate=192 -srate 48000 
-af lavcresample=48000 -vf scale=720:576,pp=lb,denoise3d=3:4:6,harddup -ofps 25 tv:// -of mpeg -mpegopts format=dvd -quiet &' >> $TextPfad

(Vielen Dank auch für das Skript!)

meine mencoder-Parameter

diese Zeile wird zusätzlich eingefügt:

echo ' v4l2-ctl -c video_bitrate=3200000,video_bitrate_mode=0,video_peak_bitrate=4200000 ' >> $TextPfad

dadurch wird die Bitratenbegrenzung in den Hardwareencoder der Karte verlegt!!!


echo ' mencoder /dev/video0 -o' $VideoPfad$Titel'_'$Kanal'_'$DatZeit'.mpg' '-of mpeg -mpegopts format=dvd:tsaf:vaspect=4/3 -ovc copy -oac copy -quiet &' >> $TextPfad

Mencoder kopiert den Stream praktisch nur noch in die Datei. Der aufgenommene Film ist relativ klein und praktisch ohne Artefakte!

auch mir hat das Skript sehr geholfen

Persönliche Werkzeuge