CapturePlugin - WinDVR

Aus TV-Browser Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] WinDVR

[bearbeiten] Systemvoraussetzung

  • Betriebssystem: Windows 98 SE/ME/2000/XP
  • TV-Karten: PCI oder USB TV-Tuner mit WDM Treibern
  • Software:
    • Intervideo WinDVR oder WinDVD Recorder mit EPG-Schnitstelle WinIEPG (standardmäßig mit installiert)
    • TV-Browser ab Version 2.0
    • Windows Script Host Version 5.6

[bearbeiten] Installation

Benötigt wird das Skript inklusive Konfigurationsdatei.

Bitte die .tcf Datei ins Captureplugin importieren. Wichtig ist bei den Einstellungen das Datumsformat "GMT0", da WinIEPG gemäß den Systemeinstellungen selber noch die Zeitanpassung addiert (bei uns +1).

Bild:Captureplugin GMT.jpg

Die Kanäle noch anpassen (Kanalnummern zu den Programmnamen zuweisen) und die WINIEPG.VBS bitte nach C:\Programme\InterVideo\ kopieren.

[bearbeiten] Beschreibung

Das Script erstellte eine XML-Datei mit der Endung .TVPI im Verzeichnis %TEMP% mit den Parametern aus TV-Browser. Das Format entspricht den Vorgaben von TitanTV.

Diese Datei wird von WinIEPG gelesen und programmiert dann WinDVR oder WinDVD Recorder. WinIEPG.exe sollte bei der Installation von WinDVR oder WinDVD Recorder mit im Installations-verzeichnis liegen und automatisch mit den .TVPI- Dateien verknüpft sein.

Nach der Übergabe dieser XML- Datei von TV-Browser an WinIEPG kommt noch ein Fenster von WinIEPG, in welchem man die Startzeit, die Aufnahmelänge und die Aufnahmequalität ändern kann. Die Programmierung wird nach der Bestätigung im Hintergrund in WinDVR im Zeitplan gespeichert.

Bild:WinIEPG_Optionen.jpg

Die .TVPI- Datei wird anschließend automatisch von WinIEPG gelöscht. In WinDVR kann dann optional unter Zeitplan diese Programmierung angesehen, geändert (z.B. auf einmalig, wöchentlich oder täglich) oder auch gelöscht werden.

Bild:WinDVR_Zeitplan.jpg

Leider weiß ich nicht, wie diese Optionen von außerhalb WinDVR anzusteuern gehen. Die Aufnahme erfolgt dann zur programmierten Zeit, der Rechner wird bei Bedarf aus dem Ruhezustand geweckt. Die Videodatei wird gemäß der Konfiguration in WinDVR an die entsprechende Stelle gespeichert.

[bearbeiten] Mängel

  • Wie bereits oben erwähnt weiß ich leider nicht, wie eine Programmierung wieder von außerhalb WinDVR gelöscht werden kann. Der Befehl "löschen" in TV-Browser im Captureplugin entfernt lediglich die Markierung in TV-Browser.
    Die tatsächliche Programmierung muß manuell in WinDVR unter Zeitplan gelöscht werden.
  • Das Gleiche gilt auch für das Aufnahmeintervall. Bitte auch dieses bei Bedarf direkt in WinDVR unter Zeitplan ändern.
  • WinIEPG kann maximal die Kanäle von 0 bis 255 ansteuern.
  • Die von WinIEPG übergebenen Programmnamen überschreiben die in WinDVR gespeicherten Namen. Z.B. "01_ARD" in WinDVR heißt nach der Programmierung über WinIEPG nur noch "ARD". Dieses kann aber recht einfach verhindert werden, indem man der WinDVR- Kanalliste (Datei mit der Endung .chan) das Dateiattribut "schreibgeschützt" zuweist. Dazu einfach im Explorer unter Eigenschaften bei "schreibgeschützt" ein Häkchen setzen. Jetzt kann die Kanalliste jederzeit wieder im Originalzustand geladen werden.
Persönliche Werkzeuge